Kelly`s Ride VI

Hallo, ich heiße

Marcel

bin sechs Jahre alt und wohne mit meinen Eltern und meinem großen Bruder Fabian in Lirstal.

Ich leide an der seltenen Krankheit Arthrogryposis multiplex congenita, kurz auch „AMC“ genannt. Hierunter wird eine angeborene Gelenksteife verstanden. Der Begriff AMC beschreibt ein Krankheitsbild, das höchst unterschiedlich ausgeprägt sein kann und mit einer statistischen Häufigkeit von einer von 5000 Geburten auftritt. Sie entsteht gegen Ende der ersten drei Schwangerschaftsmonate.

So kam ich am 10. November 2004 mit schlimm verbogenen Gelenken zur Welt. Ich konnte mein rechtes Bein im Kniegelenk nicht beugen und mein linkes Bein nicht strecken. Auch die Arme, Hände und Füße waren stark betroffen, meine Hüfte war hoch luxiert (ausgerenkt und Fehlgebildet) und mein Kiefer schief.

Mit Hilfe einer Spezialklinik im Chiemgau bei München und vielen Operationen sind meine Gelenke jetzt relativ gerade und ich kann mittlerweile mit meinen Händen einigermaßen greifen. Mit Hilfe von speziell angefertigten Beinschienen – die ich immer tragen muss – kann ich jetzt auch etwas alleine stehen und gehen. Darauf bin ich natürlich stolz. Nachts muss ich zusätzlich Handschienen tragen, damit sich meine Gelenke nicht wieder verschieben.

Um die bislang erzielten Fortschritte auch halten zu können muss ich täglich mit meinen Eltern und meinen Therapeuten spezielle Krankengymnastik machen.

Die größten und schnellsten Erfolge aber habe ich bei meinen Delfinen in Kemer (Türkei) erzielen können. Durch die Delfintherapien haben meine Blockaden angefangen sich zu lösen. Dadurch kann ich mich natürlich viel besser bewegen, habe an Lebensqualität gewonnen und bin selbstständiger geworden. Auch konnte ich etwas von meinem Entwicklungsrückstand gut aufholen.

Was durch viele Stunden schmerzhafter Krankengymnastik nicht gelang – nämlich mein linkes Bein im Kniegelenk zu beugen – war bei der Delfintherapie in Kemer auf einmal möglich.

Meine behandelnden Ärzte und Therapeuten haben mit daher dringend zu einer weiteren Delfintherapie geraten. Diese ist im Herbst 2011 geplant. Leider ist solch eine Behandlung sehr teuer und die Kosten werden immer noch nicht von der Krankenkasse übernommen und ich bin daher für jede noch so kleine Unterstützung sehr dankbar.

Dafür – auch im Namen meiner Familie – ganz herzlichen Dank.

Euer

  Marcel

www.delfintherapie-marcel.de

Orginal Text von Nicole Schild ( Mutter von Marcel)

Hier finden Sie uns

Initiative Kelly e.V
Lotharstr 20
52531 Übach Palenberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

Michael Höll

Telefon 02454 / 938400

Mobil: 0177 / 7732655

E-Mail: 1.Vorstand@Initiative-Kelly-ev.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.